Antikörpertestverfahren (AK) gegen das SARS-CoV-2 Virus

Antikörpertestverfahren (AK) gegen das SARS-CoV-2 Virus

Antikörpertestverfahren (AK) gegen das SARS-CoV-2 Virus

Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege!

Labors.at kann Ihnen ab sofort ein CE-zertifiziertes Antikörpertestverfahren gegen das SARS-CoV-2 Virus zur Verfügung stellen (Material Serumröhrchen, Anforderung über den Labors.at Anforderungsschein „sonstige Analysen: Anti-SARS-CoV-2 AK“).

Labors.at empfiehlt bei Durchführung des Antikörpertestverfahrens die Beachtung folgender Punkte:

  • Ein positives Testergebnis kann ein Hinweis auf einen Kontakt mit dem SARS-CoV-2 Virus sein.
  • Sowohl ein positives als auch ein negatives Testergebnis schließt eine aktive Infektion nicht aus.
  • Es kann Kreuzreaktionen mit anderen Viren geben.
  • Bezüglich einer Immunität kann aufgrund der aktuellen Datenlage keine sichere Aussage getroffen werden.

In der Diagnostik einer akuten, symptomatischen SARS-CoV-2 Infektion stellt der Virusnachweis mittels PCR nach wie vor die Methode der Wahl dar.

Auf den von Labors.at erstellten Antikörper-Befunden werden daher folgende Befundinterpretationen angeben:

Anti-SARS-CoV-2 AK (N-Ag) negativ
Ein negatives Testergebnis schließt den Kontakt mit dem SARS-CoV-2 Virus nicht sicher aus. Die Bildung von Antikörpern findet mit hoher Zuverlässigkeit erst 3-4 Wochen nach Erregerkontakt statt. Bei entsprechender klinischer Symptomatik, oder sonstigem Verdacht auf eine aktive Infektion, empfehlen wir zur Abklärung der Infektiosität die Durchführung eines SARS-CoV-2 PCR Tests aus respiratorischem Material (Nasen-Rachen-Abstrich) sowie eine serologische Verlaufskontrolle.

Anti-SARS-CoV-2 AK positiv
Es wurden Antikörper gegen das Nucleocapsid-Protein wie auch das Spike-Protein des SARS-CoV-2 Virus nachgewiesen. Das positive Testergebnis ist ein Hinweis auf eine bestehende oder abgelaufene Infektion mit dem SARS-CoV-2 Virus. Bei bestätigter Infektion mit dem SARS-CoV-2 Virus (PCR-Positivität) ist der Befund vereinbar mit dem Vorliegen neutralisierender Antikörper. Seltene Kreuzreaktivitäten mit anderen Viren können nicht mit letzter Sicherheit ausgeschlossen werden. Bezüglich Ausmaßes und Dauer einer Immunität kann aufgrund der derzeitigen Datenlage keine Aussage getroffen werden. Bei entsprechender klinischer Symptomatik oder sonstigem Verdacht auf eine aktive Infektion empfehlen wir zur Abklärung der Infektiosität die Durchführung eines SARS-CoV-2 PCR Tests aus respiratorischem Material (Nasen-Rachen-Abstrich).

Ergänzende Informationen und Preisauskünfte erhalten Sie von uns auf Wunsch sehr gerne. Kontaktieren Sie uns bitte jederzeit, entweder per Mail mail@labors.at oder unter der Ihnen bekannten Telefonnummer 01 260 53-0.

Mit kollegialen Grüßen

Ihr Labors.at Facharztteam
MedR Dr. Johannes Bauer
Univ.-Prof. Dr. Georg Endler
Univ.-Doz. Dr. Markus Exner
Dr. Eva Mühl
Dr. Michael Mühl
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Speiser
Univ.-Prof. Dr. Susanne Spitzauer
Dr. Sonja Wagner
Dr. Peter M. Winter