CTNG NEUE LOKALISATIONEN

CTNG NEUE LOKALISATIONEN

CTNG Neue Lokalisationen

Sehr geehrte Frau Kollegin! Sehr geehrter Herr Kollege!

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir ab sofort den direkten molekularbiologischen Erregernachweis von Chlamydia trachomatis und Neisseria gonorrhoeae mittels PCR aus weiteren Lokalisationen anbieten können.
Neben dem Nachweis aus dem Harn ist der Nachweis aus folgenden Abstrichen möglich: vaginal, oropharyngeal, rektoanal, endozervikal

Wir dürfen Sie in diesem Zusammenhang auf den DFP-Artikel zum Chlamydienscreening aufmerksam machen https://www.labors.at/akademie/dfp-artikel/chlamydien/, bevorzugt ist der Erregernachweis im Harn (Mann) bzw. im Vaginalabstrich (Frau).
Die Abnahmebestecke für Harn bzw. Abstriche bleiben gleich.

Probenentnahme:
1. Bitte beachten Sie, dass die beigepackte Bürste ausschließlich für den Endozervikalabstrich zu verwenden ist.
2. Bei der Harngewinnung Initialharn (10-50 ml) nach mindestens vorheriger 1-stündiger Urinierkarenz - KEIN Mittelstrahlharn - sofort mittels Einwegpipette in das Röhrchen mit dem PCR Medium überführen.
Das korrekte Urinvolumen ist erreicht, wenn sich der Füllstand zwischen beiden schwarzen Linien auf dem Etikett des Röhrchens befindet.
3. Nach der Probenentnahme das Röhrchen bei 2-30 Grad Celcius lagern und transportieren.

Anleitung CTNG neue Lokalisationen

Mit kollegialen Grüßen
Ihr Labors.at Facharztteam

MedR Dr. Johannes Bauer
Univ.-Prof. Dr. Georg Endler
Univ.-Doz. Dr. Markus Exner
Dr. Eva Mühl
Dr. Michael Mühl
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Speiser
Univ.-Prof. Dr. Susanne Spitzauer
Dr. Sonja Wagner
Dr. Peter M. Winter