Mikrobiologie

Mikrobiologie

Erregernachweis aus Gelenkspunktaten, Geweben und Implantaten

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir den direkten molekular-biologischen Erregernachweis mittels PCR mit erweitertem Erreger- und Resistenzspektrum aus Gelenkspunktaten, Geweben und Implantaten (Sonikation) anbieten können. Damit steht Ihnen und Ihren Patienten eine moderne Analysenmethode (vollautomatisierte bakterielle Breitspektrum-PCR + DNA Hybridisierung, Resistenzgenbestimmung) zur Verfügung, mittels derer folgende Erreger und Resistenzmarker nachgewiesen werden können:

 

Die Durchführung des Tests ermöglicht somit eine, im Vergleich zum kulturellen Erregernachweis, sehr rasche Diagnose und damit eine wichtige Hilfestellung für eine optimale Therapie Ihrer Patienten. Molekulare Methoden sind gegenüber der traditionellen Kultur oft im Vorteil, da der kulturelle Nachweis vermehrungsfähiger Bakterien auf Grund eines niedrigen Inokulums, adhärenter und Biofilm-assoziierter Bakterien, einer antibiotischen Therapie oder präoperativer Prophylaxe sowie langer Probentransportzeiten oft erschwert oder mitunter sogar unmöglich gemacht wird. Dennoch sollte auf einen gleichzeitigen kulturellen Erregernachweis nicht verzichtet werden, da derzeit nur mit dieser Methode ein umfassendes Antibiogramm erstellt werden kann.

Zum molekularbiologischen Erregernachweis bitten wir um Einsendung von Gelenkspunktat (nativ in verschlossener Spritze), einer Gewebeprobe oder des gesamten Implantats. Wir ersuchen um vorherige Kontaktaufnahme unter 01/26053 DW 600. Die Analyse kann nicht mit den Krankenkassen verrechnet werden und kostet, Stand 02/2021, € 289,- pro Probe, für die Implantat-Sonikation fallen extra € 45,- an. Die aktuell gültigen Preise können Sie jederzeit unserem Online Analysenverzeichnis unter www.labors.at – Analysenverzeichnis entnehmen.

Mit kollegialen Grüßen

MedR Dr. Johannes Bauer
Univ. Prof. Dr. Georg Endler
Univ. Doz. Dr. Markus Exner
Dr. Sonja Lener
Dr. Eva Mühl
Dr. Michael Mühl
Univ. Prof. Dr. Wolfgang Speiser
Univ. Prof. Dr. Susanne Spitzauer
Dr. Peter. M. Winter