Trichomonas vaginalis/Mycoplasma genitalium PCR

Trichomonas vaginalis/Mycoplasma genitalium PCR

Trichomonas vaginalis/Mycoplasma genitalium PCR

Sehr geehrte Frau Kollegin! Sehr geehrter Herr Kollege!

Labors.at ist stets bemüht, für seine Patientinnen und Patienten eine höchstmögliche Qualität der Analysen und ein optimales Analysenspektrum anzubieten.

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir ab Februar 2020 den direkten molekularbiologischen Erregernachweis von Trichomonas vaginalis und Mycoplasma genitalium mittels PCR anbieten können. Somit wird einerseits die Trichomonaden-Kultur durch den molekularbiologischen Nachweis aufgrund dessen höherer Sensitivität ersetzt und andererseits auch Mycoplasma genitalium, ein bislang in seiner Häufigkeit unterschätzter Erreger einer Urethritis beim Mann und einer Endozervizitis bei der Frau, erfasst.

Die Analyse von Trichomonas vaginalis/Mycoplasma genitalium und Chlamydia trachomatis/Neisseria gonorrhoeae mittels PCR ist aus nur einem Abnahmebesteck (bereits bekannt für Chlamydia trachomatis/Neisseria gonorrhoeae PCR s. u.) möglich.

Die Haltbarkeit der Probe im Cobas PCR Medium beträgt 90 Tage bei Raumtemperatur.
Neben dem bevorzugten Nachweis aus dem Erststrahl-Harn (sowohl bei Männern als auch bei Frauen) ist der Nachweis auch aus vaginalen oder endozervikalen (gilt nur für eingesandte Proben) Abstrichen möglich.

Somit umfasst der komplette Sekretstatus bei Genitalproben:
• Gramfärbung • Bakterienkultur aerob/anaerob • Pilzkultur • Kultur auf Mycoplasma hominis und Ureaplasma urealyticum • Gonokokken-Kultur • Trichomonas vaginalis/Mycoplasma genitalium PCR

Für einen kompletten Sekretstatus senden Sie bitte folgende Materialien ein:

Bei Frauen:

Erststrahl-Harn oder Vaginalabstrich für PCR (Cobas PCR Media Dual Swab Sample Kit oder cobas PCR Urine Sample Kit) plus einen 2. Genitalabstrich (vaginal oder zervikal) im eSwab.
Zur Fragestellung „bakterielle Vaginose“ (Bestimmung des Reinheitsgrades bitte auf Zuweisung explizit angeben) senden Sie bitte noch zusätzlich einen Nativabstrich (vaginal) auf einem Objektträger ein.

Bei Männern:

Erststrahl-Harn für PCR (cobas PCR Urine Sample Kit) plus einen Urethralabstrich im eSwab.

Da die Chlamydia trachomatis/Neisseria gonorrhoeae PCR nicht im Sekretstatus enthalten ist, ersuchen wir Sie diese zusätzlich anzufordern.

Für die Materialbestellung rufen Sie bitte 01/26053-701 oder wenden sich an arztbetreuung@labors.at.

Weitere Informationen finden Sie unter www.labors.at.

Mit kollegialen Grüßen

Ihr Labors.at Facharztteam
MedR Dr. Johannes Bauer Univ.-Prof. Dr. Georg Endler Univ.-Doz. Dr. Markus Exner Dr. Eva Mühl Dr. Michael Mühl Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Speiser Univ.-Prof. Dr. Susanne Spitzauer Dr. Sonja Wagner Dr. Peter M. Winter